Schulsanitätsdienst

Erste Hilfe – auch in der Schule schnell vor Ort ! Der Schulsanitätsdienst

SchulSanitaetsdienst

Der Schulsanitätsdienst an der Schule im Emsbachtal weiß, was zu tun ist! Schülerinnen und Schüler ab dem 7. Schuljahr haben sich freiwillig zu Schulsanitäter/innen ausbilden lassen. Voraussetzung hierfür ist die Teilnahme an einem Wochenend-Erste-Hilfe-Lehrgang. Bereits Schüler ab dem 5. Schuljahr können an der Ausbildung teilnehmen und sind dann im Dienst gemeinsam mit älteren Schülern eingesetzt. Der Schulsanitätsdienst bringt schnelle und qualifizierte Hilfe dorthin, wo sie gebraucht wird – direkt auf den Schulhof, in die Klassen und im Sekretariat, wenn sich dort ein verletztes Kind eingefunden hat.
Schulsanitäter haben ein wachsames Auge auf mögliche Gefahrenpotentiale. Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen – für sich und andere. Umfassend geschult, handeln sie dann auch in kritischen Situationen überlegt und helfen so, wenn Hilfe gebraucht wird. Dieses Wissen, diese Reife lässt die jungen Menschen auch in anderen Zusammenhängen überlegter handeln. In der Regel trägt das Bewusstsein, helfen zu können wesentlich zur Entwicklung eines stärkeren Selbstbewusstseins und einer besseren Einschätzung der eigenen Fähigkeiten bei.

Der Schulsanitätsdienst ist eine sinnvolle verantwortungsvolle Tätigkeit und weckt unter Umständen sogar berufliche Interessen in diesem Bereich. Im Jahr 2006 wurde der Schulsanitätsdienst an der Schule im Emsbachtal von Ramona Hildebrandt, selbst aktives DRK-Mitglied im DRK-Ortsverein Niederbrechen, ins Leben gerufen. Sie leitet diesen an der Schule und steht auch für Nachbesprechungen von Einsätzen und Fragen zur Verfügung. Bereits vier Schüler haben aus der Aufgabe ein Hobby werden lassen und sind aktive JugendrotkreuzMitglieder geworden.

Paulina Tamme ist als Lehrerin Ansprechpartner in der Schule, wenn Ramona Hildebrandt nicht zugegen ist. Das Interesse am Schulsanitätsdienst wird durch persönliche Vorstellungen in den Klassen und Informationsmaterial geweckt. In Anerkennung des geleisteten Engagements hat die Schule im Emsbachtal die Schulsanitäter/innen nun mit neuen Schulsanitätsdienst-Rucksäcken ausgestattet. Denn das notwendige Material immer parat zu haben, spart im Fall des Falles wertvolle Zeit. Direktor Bernd Steioff dankte den Schulsanitäter/innen für Ihr Engagement, welches auch durch die Unterstützung und Begleitung des DRK-Ortsvereins mit begleitet wird. ( Peter Ehrlich / EHP )