Digitale Helden

Unsere Digitalen Helden der Schule im Emsbachtal:
Unsere Digitalen Helden werden von dem Lehrer Herrn Johannes Nickel unterstützt.
Unsere Helden im Schuljahr 2018/2019 sind: 

WER SIND DIE HELDEN? ENGAGIERTE SCHÜLERINNEN
Die Digitalen Helden sind Schüler/innen der 6.-9. Jahrgangsstufe , die am schulübergreifenden Mentorenprogramm teilnehmen. Die Helden beraten, geben Impulse und tauschen sich aus. Sie sprechen über digitale Themen rund um das Internet und bieten Unterstützung zur Prävention von Onlinemobbing mit jüngeren SchülerInnen (5.-6. Klasse) und bei Elternabenden. Das Projekt läuft aktuell in Frankfurt und Limburg an insgesamt neun Schulen. 
WAS MACHEN DIE HELDEN? HILFE ZUR DIGITALEN SELBSTHILFE
Die Digitalen Helden sind aufmerksam, sie hören zu, sie helfen weiter. Sie unterstützen andere Schüler/innen, wenn sie Stress im Netz oder weitere Fragen zum Umgang mit dem Internet haben. 
 
Projekt: Digitale Helden Limburg
Es geht um die Ausbildung/Qualifizierung von Schüler/innen, die „ihr“ Wissen multiplizieren. Jugendliche coachen Jugendliche. Ziel ist es, die Kinder für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Angeboten des Internets und des Web 2.0 zu sensibilisieren und sie zu medienkompetenten „Spezialisten“ und „Fachberatern“ im Bereich der „Neuen Medien“ auszubilden. Auf Basis des „Blended-Learning-“ und „Peer-Education-Konzepts“ sollen Gleichaltrige/Gleichgesinnte, MitschülerInnen der Schule die Aufgaben der Eltern und LehrerInnen übernehmen: Medienbildung in die Schule bringen und durch die Vermittlung von Medienkompetenz vor allem vor Gefahren der „Digitalen Welt“ schützen. Die „Digitalen Helden“ sollen präventiv tätig werden, aber auch in realen, aktuellen Problemen und Gefahrensituationen (Cybermobbing, Verstoß gegen das Urheberrecht, …) helfen. So soll Internetaufklärung dauerhaft im Schulalltag verankert werden. Quelle: Wiederstein, Rainer. Projekt: digitale Helden Limburg.
Mehr Infos finden Sie auf:
www.digitale-helden.de