Startseite

Herzlich Willkommen,

liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,

in Hessen wird ab Montag, 16. März 2020, an allen Schulen kein regulärer Unterricht, AGs sowie Praktika mehr stattfinden. Damit endet bis voraussichtlich dem 19. April 2020 die Schulpflicht für alle Kinder.

Auf der Startseite unserer Homepage werden Ihnen bis auf Weiteres alle aktuellen Informationen bereit gestellt,

Corona-Virus

Weitere Informationen und Änderungen des Kultusministeriums finden Sie hier.

Bleiben Sie gesund!

Alles Liebe für Ihre Familie!

CORONA-VIRUS

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

seit das Hessische Landeskabinett eine neue Verordnung beschlossen hat, gelten folgende zwei ergänzende Berechtigungen für Eltern zur Notbetreuung ihrer Kinder in den Schulen. Neuerdings gilt: Wenn eine erziehungsberechtigte Person in sogenannten Berufen der kritischen Infrastruktur arbeitet, haben die Eltern ein Recht darauf, dass Ihr Kind notbetreut werden darf und muss. Das notwendige Musterformular finden Sie im weiteren Verlauf. (vgl. Sie auch bitte die anhängenden Info-Schreiben, hier: Schreiben von Herrn Staatssekretär Dr. Manuel Lösel vom 21.03.2020 sowie Schreiben der Amtsleitung Herrn LSAD Scholz vom 21.03.2020 und das Schreiben der Amtsleitung Herrn LSAD Scholz vom 22.03.2020 mit anhängendem Musterformular)

Die Berechtigung, Kinder in die Notbetreuung an Schulen (und Kitas) zu geben, ist durch den Kabinettbeschluss am Freitag in zwei Punkten erweitert worden:
1. Weitere Berufsgruppen, die von der Regelung erfasst werden, sind:
• Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten
• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind, mit Nachweis vom Arbeitgeber
2. Die Berechtigung gilt auch, wenn nur ein Elternteil in einem der in der Liste genannten Bereiche tätig ist.

Dazu lesen Sie bitte auch die folgenden Infoschreiben des Staatlichen Schulamtes und des Hessischen Kultusministeriums: vom 21.03.2020 und 22.03.2020. Bitte nutzen Sie nun das Anmeldung Notfallbetreuung Schule im Emsbachtal neu und senden Sie es bitte an: info@schule-im-emsbachtal.de Geben Sie bitte per Mail immer den Betreuungszeitraum (Datum und Uhrzeit) an, welchen Sie benötigen, z.B. von Montag-Donnerstag in der Zeit von 08.00-12.30 Uhr, Vielen lieben Dank im Voraus. 

Sollten Sie zudem Betreuung an den Wochenenden sowie in den Osterferien benötigen so benutzen Sie das Formular HKM Musterformular und reichen Sie es bitte ebenfalls an info@schule-im-emsbachtal.de .
Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist beschränkt auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste. Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien erfüllt sein:
Alleinerziehend oder der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d.h. die Kinderbetreuung kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden. Die Kinder müssen die Infektionsschutzkriterien gem. Antragsformular erfüllen.

Weitere Informationen sind in der Pressemitteilung der Landesregierung zu finden: https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-weitere-massnahmen-gegen-das-corona-virus

https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/aktuelle-informationen-zu-corona/aussetzung-des-regulaeren-schulbetriebs-ergaenzende-informationen

Sollten Sie in der derzeitigen Situation Hilfe, Beratung oder ein entlastendes Gespräch suchen, können Sie sich jederzeit an unsere Schulsozialarbeiterin Frau Madlen Wagner wenden, entweder per Mail unter madlen.wagner@schule-im-emsbachtal.de oder telefonisch unter 0176/63167737!

Herzlichst Ihre Schulleitung und das Kollegium der Schule im Emsbachtal

Sollten Sie Fragen bezüglich des Fördervereins haben, kontaktieren Sie diesen bitte per Mail unter: foerderverein-niederbrechen@hotmail.de.